Kipperkarte: Arbeit

Arbeit

Bei der „Arbeit“ handelt es sich um die vierunddreißigste Karte im Kipperkarten Blatt. Im vorderen Bereich der Karte gräbt ein älterer, aber recht drahtiger Mann einen Garten um. Er hat eine Halbglatze und trägt ein weißes Hemd, eine Weste und eine Kniebundhose. Im Hintergrund sitzt ein Mann mittleren Alters mit einer Schirmmütze und arbeitet an einem Schuh. Er hat braune Haare und trägt dunkle Kleidung sowie eine weiße Schürze.

Allgemeine Deutungen der Kipperkarte
„Arbeit“

Die Kipperkarte „Arbeit“ ist eine neutrale bis positive Karte. Ein Kartenleger weiß, dass es jetzt an der Zeit ist, Pläne und Vorhaben in die Tat umzusetzen. Für den Arbeitsplatz und auch für Hobbys ist meist ausreichend Elan und Einsatzbereitschaft vorhanden, sodass Arbeiten jeglicher Art auch leicht von der Hand gehen. Daneben begünstigt diese Kipperkarte körperliche Aktivitäten wie Sport.

Positive Aspekte der Karte

Die Kipperkarte „Arbeit“ zeigt als positiven Aspekt an: Der Fragesteller weiß, was er will und ist in der Lage, die eigenen Wünsche mit Dynamik und Einsatzwillen wahr werden zu lassen. Eine gute Zeit zur Umsetzung lang gehegter Pläne.

Negative Aspekte der Karte

Manches geht einfach nicht so schnell voran, wie es der Fragesteller gern hätte. Dafür kann sich aber mit dieser Kipperkarte das Ergebnis sehen lassen.

Bedeutung als Tageskarte

Als Tageskarte beim Kartenlegen sagt die „Arbeit“: Heute ist ein guter Tag für alle Arbeitsvorhaben. Einmal in die Hände spucken und los geht’s! Selbst, wenn es etwas länger dauert, hat der Fragesteller genug Power, sein Vorhaben durchzuziehen. Auch beim Sport oder bei der Haus- und Gartenarbeit arbeitet man seine To-do-Liste effektiv ab.

Die Kipperkarte „Arbeit“:
Liebe und Partnerschaft

Partnerschaftlich ist mit der Karte „Arbeit“ alles im grünen Bereich, wenn auch an manchen Aspekten noch etwas gearbeitet werden sollte. Ein Hauch Leidenschaft würde sicherlich nicht schaden. Dafür ist der Fragesteller aber in der Lage, sich seinen Gefühlen zu stellen und ihnen den situativ angebrachten Ausdruck zu verleihen.

Singles haben Spaß an der Gesellschaft und knüpfen auf diese Weise schnell viele sympathische Kontakte. Zudem haben sie auch sportlich viel Elan und können auch beim Sport auf neue Bekanntschaften hoffen.

Die Kipperkarte „Arbeit“:
Beruf und Finanzen

Mit dem beruflichen Erfolg sind laut der Kipperkarte <„Arbeit“ teilweise Überstunden verbunden, die sich am Ende aber absolut bezahlt machen. In puncto Geld setzt der Fragesteller lieber auf die sicheren Anlageformen und erarbeitet sich so im Laufe der Zeit ein bemerkenswertes Vermögen. Der Großteil davon ist in vielen Fällen für das Renovieren oder Einrichten des eigenen Hauses oder einer entsprechenden Wohnung bestimmt.

Die Kipperkarte „Arbeit“: Gesundheit

Auch im gesundheitlichen Bereich kann den Fragesteller mit der „Arbeit“ nichts so schnell stoppen. Die Energiereserven sind aufgefüllt und geben – ausreichend Pausen und Ausgleich vorausgesetzt – die nötige Ausdauer für die nächste Zeit.

Die „Arbeit“ in Kombination mit anderen Karten

Die Kipperkarte „Arbeit“ bescheinigt eine Zeit des Einsatzes. Wie hoch und intensiv dieser ausfällt, erläutern die Nachbarkarten in der näheren Umgebung.

  • Die „Kurze Krankheit“ wirkt sich als Nachbarkarte der „Arbeit“ in vielen Fällen negativ auf die Arbeitskraft aus. Eventuell hat man es mit einem Burn-out oder einem Arbeitsunfall zu tun. In anderen Fällen hilft einem aber auch die eigene gute Kondition dabei, eine Krankheit schnell zu überstehen – vor allem dann, wenn man sich viel an der frischen Luft aufhält.
  • In Verbindung mit der „Arbeit“ thematisiert die Karte „Kummer und Widerwärtigkeiten“ wahrscheinlich Probleme mit dem Chef oder den Kollegen, weshalb man sich auf der Arbeit wirklich missverstanden fühlt. Dieser Eindruck verstärkt sich zusätzlich, wenn man meint, sich für den falschen Job entschieden zu haben oder in einer beruflichen Schieflage gefangen zu sein.
  • Die „Arbeit“ löst in der Nähe der Karte „Trübe Gedanken“ womöglich Sorgen um den Arbeitsplatz und Zweifel an der eigenen beruflichen Qualifikation aus. Insofern kann es passieren, dass man den Job bereits innerlich hinwirft und nur noch das macht, was man unbedingt muss. Dass man seine Situation zu negativ bewertet, entgeht einem dabei höchstwahrscheinlich selbst.

Fazit zur „Arbeit“

Die neutrale bis positive Kipperkarte „Arbeit“ zeigt dem Fragesteller an, dass die Zeit des Müßiggangs vorbei ist. Sowohl auf der Arbeit als auch im privaten Bereich gilt es nun, ordentlich in die Hände zu spucken und anzupacken.

Auch im Sport lässt es sich nun gut und effektiv rackern, was die fragende Person angesichts eines wahrscheinlich deutlich höheren Arbeitsaufkommens auch tun sollte. So bleibt denn auch im gesundheitlichen Bereich nichts zu wünschen übrig.

Leserbewertungen

4,8 6
Möchtest Du diese Seite auch bewerten? Dann klicke einfach hier:

Zurück zur Übersichtsseite aller Kipperkarten

Individuelle Kartenlegung mit den Kipperkarten am Telefon

Du möchtest heute wissen, was morgen kommt? Unsere Kartenleger lüften beim Kartenlegen am Telefon für Dich das Geheimnis. Komme Deinen persönlichen Antworten beim Kartenlegen online von Karte zu Karte näher und erhalte jetzt präzise und treffsichere Aussagen.


Deine Vorteile bei astrozeit24

  • Beratung ohne Anmeldung
  • Geprüfte Premium Berater
  • Kostenloses Gratis-Gespräch
  • Von Frauen geführt

Aktuelle Bewertungen

Beraterstatus











Bitte wähle Deine
Beraterin

Alle Berater anzeigen