Lenormandkarte: Der Fuchs

Bild Der Fuchs Lenormandkarte Motiv

Der Fuchs ist die vierzehnte Karte im Lenormand-Kartendeck und entspricht der Kreuz-Neun im Skatblatt. Die Karte „Der Fuchs“ zeigt das Tier, wie es über eine Wiese schleicht und aufmerksam in eine Richtung schaut. Seine Blickrichtung zeigt diejenige Karte an, von der unter Umständen Gefahr zu erwarten ist; in den meisten Interpretationen von Lenormandkarten schaut das Tier nach links.

Bedeutung der Lenormandkarte:
Der Fuchs

Wie in den Fabeln zeigt „Der Fuchs“ beim Kartenlegen Falschheit und List an. Er steht jedoch genauso für Schläue, Gerissenheit und die Fähigkeit, etwas zu seinem eigenen Vorteil zu nutzen. Als Zeitkarte deutet „Der Fuchs“ oft auf einen ungünstigen Zeitpunkt hin. Obwohl es keine klassische Personenkarte ist, kann er dem Fragesteller als eine Person begegnen, vor der man sich hüten und der man mit gesundem Misstrauen begegnen sollte.

Als Tageskarte kann sie in Bezug auf die Liebe auf Untreue hinweisen, aber auch anzeigen, dass der Partner falsche Signale aussendet, ob nun bewusst oder unbewusst. Hellfühlige Kartenleger werden dem Fragesteller zudem offenbaren, dass dieser sich im Berufsleben vor einer Intrige und möglicher Falschheit in Acht nehmen sollte. Im gesundheitlichen Bereich kommt es im Hals-Nasen-Ohren-Bereich zu Problemen, manchmal aber auch zu einer Fehldiagnose.

Positive Aspekte der Lenormandkarte: Der Fuchs

„Der Fuchs“ ist schlau und gerissen, was bei einer Deutung nicht nur negativ zu werten ist. In manchen Situationen sind eben diese Eigenschaften gefragt, auch wenn sie oft negativ gewertet werden. Vielleicht spielt dabei aber auch der Neid eine nicht unbedeutende Rolle.

Negative Aspekte der Lenormandkarte: Der Fuchs

List, Betrug, Intrigen und Hinterhältigkeit sind häufig genannte Aspekte, für die diese Lenormandkarte den Fragenden sensibilisieren will. Hier ist große Aufmerksamkeit und Vorsicht in Bezug auf die Vortäuschung falscher Tatsachen gefragt. Näheres erfährt der Fragende im Hinblick auf die Kombinationen mit den umliegenden Karten.

„Der Fuchs“ in Kombination mit anderen Lenormandkarten

  • Der Fuchs symbolisiert im Zusammenhang mit dem „Reiter“ einen Betrug, der wieder gutgemacht wird; der „Klee“ deutet auf eine nur gespielte Freude hin.
  • Beim „Schiff“ muss man mit Unaufrichtigkeit rechnen, das „Haus“ spricht für einen gut durchdachten Schwindel, der nicht leicht aufzudecken ist.
  • Der „Baum“ weist auf eine langanhaltende Lüge hin, während die „Wolken“ eine Täuschung aufklären.
  • Die „Schlange“ begünstigt eine zunehmende Verstrickung in eine Falschheit, kann jedoch auch eine ehrliche Frau auftreten lassen.
  • Der „Sarg“ sorgt dafür, dass ein Schwindel ernste Folgen hat, die „Blumen“ schicken eine ehrliche Freundin und die Sense macht eine Irreführung schlagartig offensichtlich.
  • Die „Ruten“ verursachen einen Streit aufgrund diverser Lügen, die „Eulen“ begünstigen eine Aufregung aufgrund von Täuschung und das „Kind“ bringt eine kleinere Unaufrichtigkeit mit sich.
  • Der „Bär“ verheißt die Begegnung mit einem netten, aufrichtigen Mann, die „Sterne“ sprechen eindeutig für einen falschen Zeitpunkt.
  • Die „Störche“ helfen beim Aufdecken eines Betrugs, der „Hund“ sendet einen ehrlichen Freund.
  • Der „Turm“ beweist, dass eine Trennung falsch war, während der „Park“ eine Lüge mehrerer Personen, oft auch in aller Öffentlichkeit, repräsentiert.
  • Eine Frustration aufgrund von Unehrlichkeit kommt mit dem „Berg“ zustande, die „Wege“ zeigen, dass eine Entscheidung zum jetzigen Zeitpunkt ungünstig oder sogar falsch ist und die „Mäuse“ decken eine Täuschung auf.
  • Das „Herz“ spricht für Betrug in Liebesangelegenheiten, auch der „Ring“ deutet eine Falschheit in Beziehungen, Partnerschaften oder Ehe an.
  • Das „Buch“ hält einen Schwindel geheim, aber der „Brief“ verhindert genau diese Geheimhaltung.
  • Mit einer unehrlichen Person des entsprechenden Geschlechts muss man beim „Mann“ und der „Frau“ rechnen, während die „Lilie“ eine Notlüge um der Harmonie willen notwendig macht.
  • Die „Sonne“ erklärt eine nur vorgetäuschte Stärke, der „Mond“ einen prinzipiellen Hang zum Lügen.
  • Der „Schlüssel“ und „Der Fuchs“ zusammen machen durch einen Betrug oder eine Lüge eine gewisse Sicherheit möglich, die „Fische“ halten ein falsches Spiel in finanziellen Belangen bereit.
  • Der „Anker“ deutet auf eine tiefe Verstrickung in Lügen hin und das „Kreuz“ lässt eine gewisse Tendenz zu mehr Aufrichtigkeit erkennen.

Tipps und Fazit zur Lenormandkarte: Der Fuchs

Die Lenormandkarte „Der Fuchs“ will der wirklich guten Kartenlegerin sagen: Fragesteller, Augen auf und keinesfalls zu gutgläubig sein! Im Moment bist Du auf Dein Bauchgefühl angewiesen, denn es ist nicht alles so, wie es scheint. „Der Fuchs“ regt uns aber auch dazu an, die eigene Gerissenheit zutage zu fördern, um die vor uns liegenden Aufgaben im Detail zu erkennen und zu unserem Vorteil zu bewältigen.

Leserbewertungen

4,8 5
Möchtest Du diese Seite auch bewerten? Dann klicke einfach hier:

Zurück zur Übersichtsseite aller Lenormandkarten

Individuelle Kartenlegung mit den Lenormandkarten am Telefon

Du möchtest heute wissen, was morgen kommt? Unsere erfahrenen Kartenleger lüften beim Kartenlegen am Telefon für Dich das Geheimnis Deines Schicksals.

Komme beim Kartenlegen online Deinen persönlichen Antworten von Karte zu Karte näher und erhalte telefonisch präzise, treffsichere Aussagen zu Deiner Zukunft.


Deine Vorteile bei astrozeit24

  • Beratung ohne Anmeldung
  • Geprüfte Premium Berater
  • Kostenloses Gratis-Gespräch
  • Von Frauen geführt

Aktuelle Bewertungen

Beraterstatus











Bitte wähle Deine
Kartenlegerin

Alle Berater anzeigen