Lenormandkarte: Der Baum

Motiv

Der Baum

Der Baum, die fünfte Karte im Lenormand-Kartendeck, steht für die Herz-Fünf im Skatblatt und ist eine Zeitkarte. Auf der Abbildung steht ein Baum auf einer grünen Aue, die im Hintergrund von einem Gebirge begrenzt wird. Er ist groß, kräftig und spendet seiner Umgebung Schatten.

Zur Online Lenormand Beratung

Bedeutung der Karte

An sich repräsentiert Der Baum die Natur und alle gesundheitlichen Aspekte des Menschen. Seine Wurzeln sind fest im Boden verankert und stabilisieren ihn; die lange Lebenszeit eines Baumes deutet an, dass viele Dinge Zeit brauchen.

In der Liebe unterstützt diese Karte langfristige Partnerschaften und sorgt für Beständigkeit, ähnliches gilt für berufliche Verhältnisse – vor allem dann, wenn sie mit Natur und Gesundheitswesen zu tun haben. Zudem ist die Gesundheit recht stabil, allerdings sollte man sich ab und zu aufraffen und etwas aktiver werden.

Positive Aspekte

Alles, was unter dem Baum angefangen und abgeschlossen wird, hat eine breite Basis und wird lange halten. Ausdauer und Beständigkeit werden sehr gefördert.

Negative Aspeke

Man hat vielleicht den Eindruck, die Dinge gingen nicht schnell genug voran. Es können Trägheit und Langweile entstehen, die aber meist keinerlei negative Auswirkungen auf die Zukunft haben.

Kombination mit anderen Karten:

  • Mit dem Reiter zusammen signalisiert Der Baum ein aktives Leben, der Klee verstärkt das Glück.
  • Unter dem Schiff steht eine lange Reise oder eine Auswanderung auf dem Plan, das Haus weist auf ein beständiges Gebäude, eine solide Gesundheit oder eine Kurklinik hin.
  • Unklarheiten im Leben bringen die Wolken, auch die Schlange deutet Umwege an.
  • Im Gegensatz zum Sarg, der Krankheit oder Stillstand verheißt, sorgen die Blumen für Lebensfreude.
  • Zu überraschenden Wendungen kommt es dank der Sense.
  • Ein langes, möglicherweise lebensveränderndes Gespräch steht mit den Ruten bevor, die Eulen hingegen bedeuten Stress und langfristigere Aufregung.
  • Das Kind verspricht einen Neubeginn, der Fuchs deutet stattdessen an, dass etwas falsch läuft oder man eine falsche Lebenseinstellung hat.
  • Der Bär kündigt einen wichtigen Lebensabschnitt oder ein langes Leben an, die Sterne tragen zu Glück und Klarheit bei.
  • Die Störche bringen Veränderungen, der Hund sichert eine langjährige Freundschaft.
  • Die Beschäftigung mit Lebensversicherungen oder Gesundheitsbehörden wird beim Turm relevant, der Park symbolisiert eine Kur.
  • Eine Lebensblockade liegt dem Berg zugrunde, dank der Wege trifft man langfristige Entscheidungen.
  • Die Mäuse sprechen für eine angegriffene Gesundheit, unter dem Herz kann man dagegen die Liebe seines Lebens kennenlernen oder eine langfristige Beziehung führen.
  • Der Ring weist auf einen unbefristeten Vertrag, das Buch auf Lebensweisheiten und Unbekanntes im Leben hin.
  • Der Brief steht sowohl für Oberflächlichkeit, wie auch für das Eintreffen wichtiger Nachrichten, der Mann zeigt sich von seiner beständigen und verwurzelten Seite.
  • Auch die Frau wünscht sich Beständigkeit im Leben; die Lilie trägt zur Harmonie bei.
  • Die Sonne verheißt eine positive Lebenseinstellung, der Mond unterstützt die Verbundenheit mit der Natur.
  • Eine stabile Gesundheit und Erfolg kommen mit dem Schlüssel, während die Fische zu einer stabilen Finanzlage beitragen.
  • Der Anker verspricht einen langfristigen Arbeitsplatz, beispielsweise im Gesundheitswesen und das Kreuz schließlich läutet eine entscheidende Lebensphase ein oder lässt eine wichtige Person ins Leben eintreten.

Tipps und Fazit zur Karte

Eile mit Weile – Der Baum steht in erster Linie für einen langen Zeitraum. Aber auch Gesundheit, ein langes Leben und eine gute körperliche Konstitution werden durch diese Lenormandkarte symbolisiert. Seine Grundbotschaft lautet: Ein langes Leben liegt vor einem.

Weitere nützliche Links zur Lenormandkarte „Der Baum“: