Tarotkarte: Die Welt

Motiv

Die Welt

Eine nur spärlich mit einem Tuch bekleidete Frau schwebt inmitten eines grünen Blätterkranzes. Ihr nackter Körper steht für die Reinheit der Seele. Das Tuch symbolisiert die Freiheit und zeigt durch seine violette Färbung, welches die stärkste spirituelle Farbe ist, die Verbindung zum Göttlichen an. In den Händen hält sie zwei Stäbe: Zeichen für die Polaritäten der Welt, die sie harmonisch miteinander vereinigt. Mit diesen Stäben schafft sie Gleichgewicht in ihrem Universum.

Der sie umgebende endlose Kranz weist oben und unten eine rote Schnürung auf. Er spiegelt damit die Unendlichkeit der Welt und des Universums wieder und steht für einen immerwährenden Kreislauf. In den Ecken der Karte sieht man den Kopf eines Jünglings, eines Adlers, eines Stiers und eines Löwen. Diese repräsentieren die vier Evangelisten und dienen als Zeichen dafür, dass der Mensch aus dem Schicksalsrad gelernt hat und ganz geworden ist. Die andere Bedeutung ist die der vier Erzengel der Apokalypse. Sie stehen für die vier Elemente, welche unsere Welt zusammenhalten.

Zur Online Tarot Beratung

Bedeutung der Karte

Die Karte Die Welt ist die letzte des großen Arkanums. Hier schließt sich der Kreis, der mit dem Narren begonnen hatte. Die Reise endet mit der Vollendung. Wir sind mit uns selbst im Gleichgewicht und erkennen, dass alles einen Sinn hat und nichts zufällig geschieht. Wer die Gegebenheiten akzeptieren kann, wie sie sind, wird über sich selbst hinauswachsen. Von Zeit zu Zeit ist es sinnvoll, sich zu lösen und das große Ganze von außen zu betrachten, um zu sehen, dass es vieler Teile bedarf, um etwas Vollkommenes zu erschaffen. Dabei ist das Leben andauernden Veränderungen unterworfen, alles ist ständig im Fluss, ein sich immer wiederholendes Suchen, Finden und Verlieren.

Die Karte steht für die Überwindung der Angst, für das Eins-Sein mit sich selbst, für innere Harmonie und die Freiheit des Geistes. Wünsche gingen oder gehen noch in Erfüllung, Ziele wurden oder werden erreicht. Es kommt alles zu einem guten Ende und der Fragesteller spürt, dass sein Bewusstsein eine Reife erlangt hat, die seine Situation entscheidend verbessert.

Glück und Erfolg

„Ende gut, alles gut!“, ruft uns Die Welt entgegen. Nichts geht schief, ganz egal, in welchem Lebensbereich man seine Fähigkeiten unter Beweis stellt. Auch Wettbewerbe stehen unter einem guten Stern.

Positive Aspekte

Nach der langen Reise steht die Belohnung: unser Bewusstsein hat sich erweitert und wir verfügen über größere innere Reife. Unsere Lebenssituation hat sich entscheidend geändert oder wird dies in der kommenden Zeit noch tun. Dinge, von denen wir träumten, Ziele, die wir erreichen wollten, rücken in greifbare Nähe. Wir sind in unserem Umfeld angekommen und befinden uns im Einklang mit Menschen und Natur. Auf diese Weise versprüht man pure Lebensfreude.

Negative Aspekte

Es gibt eigentlich nichts, was das heutige Glück trüben könnte. Jedoch: auf die Sichtweise kommt es an! Wie so oft ist es wichtig, die Welt nicht nur durch die eigenen Augen zu betrachten. Denn dies kann den Blick auch trüben. Jeden Tag aufs Neue betrachten und bewerten, anstatt auf mögliche Probleme hinzuleben, lautet hier die Devise – die Rede ist von selbsterfüllender Prophezeiung. Menschen, die darin gefangen sind, überall nur Probleme zu sehen, werden diese auch haben. Ihr eigenes Leben werden sie aber nur als Randfigur miterleben und seine Fülle nie begreifen können.

Deutungen

Liebe und Partnerschaft

In festen Beziheungen fühlt sich jeder Partner beim anderen nun bestens aufgehoben und verstanden. Man hat den Eindruck, endlich den perfekten Seelenverwandten gefunden zu haben.

Auch Singles beweisen ein glückliches Händchen bei der Partnerwahl. Ist dieser noch nicht gefunden, ist nun die beste Zeit, um sich auf die Suche nach dem Traumpartner zu machen.

Beruf und Karriere

Das Aufgabenfeld stimmt, man kann sich selbst verwirklichen und hat zu seinen Vorgesetzten und Kollegen ein ebenso freundschaftliches wie produktives Verhältnis. Das sind beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zeit.

Gesundheit

Konditionstraining steht auf dem Programm. Dafür muss es nicht gleich ein Marathon sein: Treppensteigen statt den Aufzug zu benutzen oder auf das Auto zu verzichten und lieber mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren – alle diese Kleinigkeiten machen schon einiges her und lohnen sich immer.

Finanzen

Mit der Welt im Gepäck ist alles im „grünen Bereich“ – die Finanzlage sieht rosig aus. Möglicherweise wird sie sogar durch ein Geschenk oder eine Erbschaft noch ein wenig rosiger.

Tipp und Fazit zur Karte

„Endlich angekommen!“, könnte das Fazit dieser Tarotkarte lauten. Was es auch für ein Problem gewesen sein mag, an dem man zu wachsen hatte: Mit der errungenen Reife geht man erstarkt aus jeglicher Situation hervor. Und hat so wieder den Kopf frei für alles Gute und Schöne dieser Welt.

Sich zu lösen, den Blick von sich weg auf das große Ganze zu lenken und zu begreifen, wie einzigartig man selbst und alle Individuen um einen herum sind, führt zur Entfaltung der eigenen Persönlichkeit. Und damit auch zum Erkennen der eigenen Kräfte und Fähigkeiten. Nur „Alles in Allem“, wie Die Welt auch genannt wird, ist auch alles gut. Mithilfe dieser Karte kann man nun erstmal sein Leben in vollen Zügen genießen. Bis zur nächsten Lebensaufgabe.

Weitere nützliche Links zur Tarotkarte „Die Welt“: