Zigeunerkarte: „Feind“

Das Motiv der Zigeunerkarte
„Feind“

Motiv der Zigeunerkarte „Feind“

Auf dieser Zigeunerkarte ist ein gut gekleideter Mann zu sehen, der versteckt in einer Seitengasse steht. Er hält in der linken Hand etwas, das sowohl der Griff eines Gehstocks als auch eine Stichwaffe sein könnte, die rechte Hand steckt in seiner Hosentasche. In alphabetischer Reihenfolge der Zigeunerkarten ist diese die neunte im Kartendeck.

Allgemeine Bedeutung der Zigeunerkarte:
„Feind“

Diese Zigeuner Karte ist negativ zu deuten und gehört mit mehreren Monaten zu den Zigeunerkarten mit einer mittleren Lebensdauer. Wie der Titel besagt, repräsentiert diese Karte Widersacher, die man sich im Laufe der Zeit – vielleicht unbewusst – geschaffen hat. Damit gilt sie generell als Warnkarte, kann aber auch als Personenkarte interpretiert werden.

Vielleicht möchte sich jemand an der Hauptperson rächen und verzichtet dabei auf jegliche moralische Maßstäbe. Daher sollte diese versuchen, die betreffende Person zu identifizieren, um größeres Unheil abzuwenden. Es besteht aber zudem auch die Deutungsvariante, dass der Fragende sich selbst gegenüber feindselig handelt und sich etwa durch ungesundes Verhalten, Drogenmissbrauch o.ä. das Leben schwer macht.

Die Zigeunerkarte „Feind“
als Tageskarte

Wird diese Zigeunerkarte als Tageskarte gezogen, steht der Ratsuchende höchstwahrscheinlich Personen gegenüber, die diesem nicht wohlgesonnen sind. Gesunde Skepsis und Vorsicht sind somit das Maß aller Dinge. Gleichzeitig sollte sich der Fragesteller aber auch selbst hinterfragen, ob Eigennutz und Falschheit nicht auch im eigenen Verhalten und Denken eine Rolle spielen.

Die Zigeunerkarte „Feind“:
Liebe und Partnerschaft

Diese Karte zeigt mit Blick auf die Liebe an, dass momentan nicht die beste Zeit für Geselligkeit ist. Misstrauen, Falschheit und Eifersüchteleien können in festen Beziehungen zum Problem werden. Somit ist es von Bedeutung, dem Partner offen und mit einer klaren Position gegenüberzutreten. Dennoch lohnt es sicherlich auch, sich etwas zurückzuziehen und abzuwarten, bis wieder bessere Laune herrscht.

Singles indes haben mit dem Umstand zu kämpfen, dass sie neuen Kontakten gegenüber skeptisch sein sollten. Denn die Zeichen stehen nicht gut für den Beginn einer neuen Beziehung. Sollte der Fragende bereits eine Person in der näheren Auswahl haben, ist hier dennoch Zurückhaltung geboten, bis sich die Wogen ein wenig geglättet haben.

Die Zigeunerkarte „Feind“:
Beruf und Karriere

Mit Personen, die den Fragesteller nicht zu schätzen wissen, hat man es mit dieser Zigeunerkarte auch am Arbeitsplatz zu tun. Hier warnt sie vor Intrigen und Schwierigkeiten seitens der Arbeitskollegen, die ernste Folgen nach sich ziehen könnten. Auch Mobbing durch Neider am Arbeitsplatz ist möglich. Also ist auch hier Wachsamkeit angesagt. Wichtig ist es, bei Konflikten möglichst schnell für Klarheit zu sorgen und offen Probleme anzusprechen.

Die Zigeunerkarte „Feind“:
Besitz und Finanzen

Wird diese Zigeuner Karte in Bezug auf die Finanzen gedeutet, zeigt sie an, dass in diesem Bereich möglicherweise eine Person nichts Gutes im Schilde führt. Hindernisse und Schwierigkeiten können für einen Verlust sorgen. Deswegen ist es sinnvoll für die Hauptperson, bei Angeboten genau hinzuschauen, ob diese wirklich das halten, was sie versprechen. Auch im finanziellen Bereich ist also Vorsicht angesagt.

Die Karte „Feind“ in Kombination mit weiteren Zigeunerkarten

Wie bei Wahrsagekarten üblich, ergeben sich mit den vielen möglichen Legungen und Legesystemen weitere Bedeutungen in Kombinationen mit anderen Karten. Dabei können nicht alle Kartenkombinationen der Zigeuner Karten wiedergegeben werden, da dies den Umfang dieser Seite sprengen würde.

Wir haben uns auf jeweils sechs Konstellationen beschränkt. Für weitere Interpretationen und Fragen zu Legungen und Legesystemen kontaktieren Sie unsere erfahrenen Kartenleger.

Die Zigeunerkarten-Kombination
„Feind“ und „Fröhlichkeit“

Die Karte Fröhlichkeit in Kombination mit der Zigeunerkarte Feind innerhalb einer Legung nimmt einen bedeutenden Teil der negativen Tendenzen der letzteren Karte. Negative Attitüden der Mitmenschen fallen also größtenteils unter den Teppich und können dem Fragesteller so nicht die Laune verderben.

Weitere positive Karten in der näheren Umgebung stärken zudem noch die Aussage der Fröhlichkeit. Dennoch sollte der Fragesteller mit offenen Augen durchs Leben gehen, da eine allzu blauäugige Weltsicht auch immer Gefahren birgt.

Die Zigeunerkarten-Kombination
„Feind“ und „Gedanken“

Die Zigeunerkarten Feind und Gedanken in Kombination bieten einen Hinweis darauf, dass der Fragesteller sich möglicherweise selbst mit Feindseligkeit behandelt. Andere Deutungsvarianten gehen davon aus, dass diese Kartenkombination auf einen jüngeren Mann hin deuten könnte, der dem Fragesteller nicht wohlgesonnen ist und versucht, diesem zu schaden.

In beiden Fällen sollte das Umfeld und eigene Denken kritisch hinterfragt werden, um Fallstricke zu identifizieren. Andere umliegende Karten bieten einen Hinweis darauf, in welchem Bereich die negativen Tendenzen zum Tragen kommen. Positive Karten im Umfeld bieten Hoffnung auf schnelle Besserung, negative Karten können hingegen anzeigen, welche Folgen das eigene oder das Handeln des Widersachers haben könnte.

Die Zigeunerkarten-Kombination
„Feind“ und „Geistlicher“

Nicht nur die materielle, auch die spirituelle Welt ist für eine Großzahl der Menschen sehr bedeutsam. Treffen die Karten Feind und Geistlicher in Kombination aufeinander, sieht es sehr danach aus, dass eine bestimmte Religion oder geistige Richtung bzw. ihre Vertreter bei anderen Menschen einen Schaden anrichten könnten.

Negative Nachbarkarten rufen somit zu erhöhter Wachsamkeit und einer entsprechenden Distanz zu diesen Personen auf. Liegen positive Karten in der näheren Umgebung, hat der Fragesteller die Lage durch seine Ausgeglichenheit im Griff und hält Bemühungen solcher Menschen ohne Weiteres stand.

Die Zigeunerkarten-Kombination
„Feind“ und „Geld“

Die Karte Geld in Kombination ergibt eine unheilvolle Verbindung, die sich auf das Finanzielle bezieht. In der Regel wird diese Kombination dahingehend gedeutet, dass ein Widersacher im Umfeld des Fragestellers versucht, diesem im großen Stil das Geld aus der Tasche zu ziehen. Es ist also in jedem Fall notwendig, genauestens auf mögliche Betrugsversuche zu achten.

Liegt eine Personenkarte im näheren Umfeld, kann diese möglicherweise mit dem Kontrahenten identifiziert werden. Weitere negative Karten liefern zudem unter Umständen einen Hinweis darauf, dass die Folgen des Betruges sehr schwer zu verkraften sein werden. Mehr Glück, wenngleich auch keinen gänzlich vorteilhaften Ausweg aus der Misere, versprechen positive Nachbarkarten.

Die Zigeunerkarten-Kombination
„Feind“ und „Geliebte“

Bei der Kombination aus den Zigeunerkarten Feind und Geliebte hängt die Deutung wieder davon ab, wer durch die Karte Geliebte repräsentiert wird. Ist die Fragestellerin weiblich, symbolisiert die Karte sie selbst, ist der Ratsuchende männlich, dessen Partnerin bzw. Herzensfrau. Es ändert sich also jeweils die Blickrichtung bei der Interpretation.

Im letzteren Fall will diese Kartenkombination den Fragenden darauf aufmerksam machen, dass die Beziehung zur Partnerin oder Herzensfrau genauer betrachtet werden sollte. Denn scheinbar ist diese Verbindung eher nachteilig für den Fragesteller. Handelt es sich um eine weibliche Ratsuchende, warnt diese Kartenkombination davor, dass diese ihrem Partner wahrscheinlich nicht guttut. Auf alle Fälle sollte die Partnerschaft auf den Prüfstand gestellt werden. Wie immer geben die umliegenden Karten weitere Details dazu preis.

Die Zigeunerkarten-Kombination
„Feind“ und „Geliebter“

Auch bei der Kombination mit der Karte Geliebter hängt die Deutung davon ab, wer durch die Karte Geliebter symbolisiert wird. Ist der Ratsuchende männlich, steht letztere Karte für ihn selbst, ist die Ratsuchende weiblich, für ihren Partner bzw. Herzensmann. Es verändert sich also auch hier jeweils die Blickrichtung bei der Deutung.

Im letzteren Fall warnt diese Kartenkombination die Ratsuchende davor, dass die Beziehung zum Partner oder Herzensmann ihr nicht guttut. Handelt es sich um einen männlichen Ratsuchenden, weist diese Kartenkombination darauf hin, dass er selbst keinen guten Einfluss auf seine Partnerin ausübt. In beiden Fällen sollte die Beziehung auf den Prüfstand gestellt werden. Wie immer geben die umliegenden Karten weitere Details dazu preis.

Tipps und Fazit zur Zigeunerkarte
„Feind“

Als Personenkarte warnt diese Zigeunerkarte generell vor hinterlistigen Mitmenschen. Eine oder mehrere Personen sind dem Fragesteller nicht gewogen und versuchen ihm zu schaden. Daher sollte dieser gut darauf achten, dass er nicht übervorteilt wird. Unter Umständen ist es auch sinnvoll, sich bedeckt zu halten, bis die Quelle der Feindseligkeiten offensichtlich wird. Lediglich in Verbindung mit stark positiv besetzten Karten kann die negative Kraft dieser Zigeunerkarte abgeschwächt werden.

Bewertungen der Deutung zur Zigeunerkarte „Feind“


Zurück zur Übersicht: alle Zigeunerkarten

Ihre individuelle Legung
mit den Zigeunerkarten

Während einer individuellen Legung mit diesen Wahrsagekarten erhalten Sie Ihre ganz persönliche Deutung und erfahren so viel mehr Details über Sie, Ihr Schicksal und Ihren individuellen Lebensweg. Unsere erfahrenen Kartenleger verraten Ihnen in einer professionellen Legung, wofür Ihr Herz schlägt und wie Sie emotionale Barrieren überwinden können. Rufen Sie jetzt an und werfen Sie einen präzisen Blick auf Ihr Schicksal, Ihr Leben und Ihre Zukunft.


Neueste Anrufer Bewertungen


Ihre Vorteile bei astrozeit24

  • Anonyme Beratung ohne Registrierung
  • Vom Handy ohne versteckte Kosten
  • Kartenlegen zum festen Minutenpreis
  • Geprüfte Premium Kartenleger

Beraterstatus











Wählen Sie Ihren Berater aus