Tarotkarte: Die Mäßigkeit

Motiv

Die Mäßigkeit

Das Motiv der Mäßigkeit zeigt einen Engel am Ufer eines Gewässers. Er steht mit seinem rechten Fuß im, mit dem linken außerhalb des Wassers. In jeder Hand hält er einen Kelch und gießt das darin befindliche Wasser von einer Seite auf die andere, um es gleichmäßig auf beide Kelche zu verteilen. Sein Gesichtsausdruck ist ruhig und entspannt. Zudem trägt er ein weißes Gewand, das seine Rolle als Lichtgestalt unterstreicht.

Auch der Hintergrund ist freundlich, hell und klar: Über einem Berg geht die Sonne auf, der Himmel strahlt wolkenlos blau, gelbe Orchideen blühen am Ufer. Alles ist ruhig und im Fluss. Es gibt keine Anzeichen für ein drohendes Unheil.

Zur Online Tarot Beratung

Bedeutung der Karte

Es geht bei der Tarotkarte Die Mäßigkeit darum, herauszufinden, wo das persönliche Gleichgewicht liegt. Denn: auf das richtige Mischverhältnis kommt es an! Weder ist nur die Intuition gut, noch bietet die reine Kopfentscheidung die richtige Lösung. Harmonie und Ausgleich sind die wichtigsten Kernaussagen dieser Karte. Die Dualität und das Ineinandergreifen der Gegensätze stehen hier im Vordergrund. Zudem geht es auch um die Erkenntnis, dass man es niemals allen recht machen kann.

Geben und Nehmen sind zwei weitere Themenkomplexe: wer immer nur gibt, um seinem inneren Stolz genüge zu tun, aber nicht von Herzen, wird aus demselben Grund auch nie demütig etwas annehmen können. Durch so motiviertes Geben und Aufopfern schafft man weder für sich noch für andere Gutes. Im Gegenteil: man schließt sich durch diese so hervorgerufene Stagnation vom Fluss des Lebens aus.

Glück und Erfolg

Heute geht alles seinen gewohnten Gang, alles bleibt beim Alten. Stabilität und Ruhe, wohin das Auge blickt. Die Mäßigkeit lädt dazu ein, es sich im privaten wie beruflichen Umfeld gemütlich zu machen.

Positive Aspekte

Die Mäßigkeit unterstützt ein harmonisches Miteinander. Man reagiert gelassen, alles spricht für Frieden und Gesundheit. Selbst in schwierigen Zeiten macht sich die eigene innere Stärke bemerkbar. In Einklang gebrachte Gegensätze sorgen für Klarheit: Alles ist im Fluss und läuft so, wie es soll. Man kann sich entspannen, solange das richtige Maß gefunden wird, gibt es keinen Grund zur Sorge. Innere Zufriedenheit und Harmonie erlangt nur, wer das richtige Maß gefunden hat.

Negative Aspekte

Es tut sich wenig und man verspürt keine große Lust, zu Höchstleistungen aufzulaufen. Wer die Abwechslung braucht, fühlt sich wie ein Fisch auf dem Trockenen. Doch fordert die Karte auch die Entwicklung unseres Bewusstseins. Die ist jedoch nur möglich, wenn wir neue Erfahrungen zulassen. Die Gefahr dabei ist, dass wir zu schnell agieren und so an Aufgaben stoßen, denen wir noch nicht gewachsen sind. Die Karte warnt aber auch davor, etwas zu exzessiv zu betreiben. Dadurch gerät unser Gleichgewicht nämlich ebenso ins Wanken.

Gibt es ein „Zuviel“ oder ein „Zuwenig“, ist das Gleichgewicht gestört und der Energiefluss unterbrochen. Dann schwindet auch die Chance auf Harmonie und Zufriedenheit. Wenn man jetzt nicht merkt, was passiert ist, wird es schwierig das Ruder wieder herumzureißen.

Deutungen

Liebe und Partnerschaft

Bestehende Beziehungen finden sich in einem ruhigen Fahrwasser wieder und bleiben auch bis auf Weiteres in entspannteren Gefilden. Singles bleiben dagegen auch vorerst Singles. Allerdings sind sie darüber nicht allzu unglücklich, sind ihnen doch auch die Vorteile ihres Solo-Seins bekannt.

Beruf und Karriere

Im Job herrscht durch Die Mäßigkeit in der Regel eine familiäre Atmosphäre, jeder packt für jeden an und die Aufgaben sind überschaubar. Leider hält diese perfekte Mischung nicht auf Dauer – deshalb sollte man sie ganz besonders genießen.

Gesundheit

Eine gesunde und leckere Ernährung sowie ein langer Spaziergang an der frischen Luft sorgen für die perfekte innere Balance. Wer sie hält, muss sich um die negativen Folgen von Übergewicht oder Stress keine Gedanken machen.

Finanzen

Mithilfe der Mäßigkeit ist finanziell alles Lebensnotwendige da. Gigantische Sprünge sind zwar nicht drin, aber die Finanzen befinden sich im grünen Bereich und bedürfen keiner großen Aufmerksamkeit.

Tipp und Fazit zur Karte

Weder nur das Eine, noch ausschließlich das Andere ist richtig – beides wird gemeinsam verlangt: Bauch und Kopf! Das Gleichgweicht für sich und das eigene Leben zu finden und zu halten, ist die Kernaussage der Mäßigkeit.

Dies gilt auch für das Geben und Nehmen: geschieht beides von Herzen und im Ausgleich, ist alles gut. Ist die Motivation aber Stolz, gewinnt man dabei nichts, sondern verliert stattdessen eher. Ist alles mit sich im Einklang, ist dies ein guter Zeitpunkt, um Kraft zu tanken für komplizierte Aufgaben und bewegte Zeiten.

Weitere nützliche Links zur Tarotkarte „Die Mäßigkeit“: