Traumsymbol: Feuer

Ohne Feuer wäre der Mensch wohl nicht das, was er heute ist – nicht grundlos gehört die gezielte Nutzung von Feuer für die Wissenschaft zu den wichtigsten Aspekten der Zivilisation. Als eines der vier Elemente ist Feuer sicher die auf den ersten Blick beeindruckendste Naturgewalt. Seine Faszination beruht vor allem auf der Vielfalt an Formen und damit Bedeutungen, die es annehmen kann.

Seine Extreme sind das unkontrollierbare Feuer als Symbol für Gefahr, Zerstörung, Hass und Wut sowie das beherrschte Gegenstück, das für dosierte Leidenschaft, Kreativität und Heimeligkeit steht. Generell haben Feuerträume eine starke Wirkung, weil das Feuer im Träumenden die eigene Existenz und innersten Emotionen anrührt.

Zur Online Traumsymbol-Beratung

Deutung des Traumsymbols Feuer

Allgemeines

Wie bereits angedeutet, taucht das Feuer meist in einer von zwei grundsätzlichen Formen auf: Als unkontrollierbares Feuer, das für starke Emotionen wie Liebe, Leidenschaft oder Hass steht – oder als gebändigte Variante, die Sicherheit und dosierte Stärke verspricht.

Die erste Variante wird oft mit Männlichkeit, Wildheit und Leidenschaft in Verbindung gebracht. Erscheint das Feuer im Traum dagegen in beherrschter Form, steht es eher dafür, dass der Träumende sein Leben im Griff hat. Vielfältige Erscheinungen des Elements zeugen zudem davon, dass der Träumer mit seiner Kreativität zu punkten vermag.

Es existieren aber noch weitere, sehr bekannte und differenziertere Feuertraum-Motive:

  • Wer sich im Traum vor einer Feuerwand wiederfindet, sollte im Alltag nicht versuchen, ein Hindernis mit reiner Kraft zu bezwingen, sondern erst einmal abwarten und nach einer Lücke suchen.
  • Ein helles oder heißes Feuer spricht für intensive, zuweilen überkochende Gefühle. In mancherlei Hinsicht mag das für ein schnelles Handeln ratsam sein – ein kühler Kopf in Verbindung mit gesundem Verstand schaden allerdings nie.
  • Das Entzünden eines Feuers steht für den Beginn einer romantischen Beziehung, während die Nähe zu einem Feuer andeutet, dass man sich seiner eigenen Anziehungskraft oder der seiner Mitmenschen bewusst ist und sie deutlich spüren kann.
  • Wenn im Traum andere Personen an einem Feuer stehen, sollte man sich Gedanken darüber machen, ob man dabei ist, andere für eigene Zwecke zu instrumentalisieren.
  • Ein Tanz ums Feuer weist hingegen darauf hin, dass etwas Gutes auf einen zukommt.
  • Und ein brennendes Haus steht dafür, dass sich etwas schnell und von Grund auf verändert.

Generell kann eine gewisse Angst vor Feuer oder Verbrennungen im Traum durchaus als Angst vor einer neuen Lebenssituation verstanden werden.

Gesundheitlich

Aus der gesundheitlichen Perspektive betrachtet, verheißt ein gut brennendes Feuer, dass man putzmunter und dynamisch ist. Ein Übermaß an Flammen kann jedoch davor warnen, dass etwas unkontrolliert aus dem Ruder läuft und einer dringenden Regulierung bedarf.

Ähnliches gilt – wenn auch aus anderen Gründen – für eine erlöschende Flamme. Daraus lässt sich deuten, dass die eigenen Energiereserven aufgebraucht sind und dringend durch Pausen und eine gesunde Ernährung wieder aufgefüllt werden sollten.

Psychologisch

Die Psychologie setzt das Symbol des Feuers mit der seelischen Energie der träumenden Person gleich. Ihre Gefühlswelten und Emotionen im Traum sind daher auch für das wache Leben relevant.

Nimmt man das Feuer positiv wahr, ist nicht selten ein Energieschub für den wachen Zustand die Folge. Gibt es im Traum dagegen ein Problem mit diesem Element, wie das Entstehen von Ängsten oder Blockierungen, kann es nach dem Wachwerden zu Frustrationen oder Hemmungen kommen.

Spirituell

Aus spiritueller Sicht ist vor allem von der geistigen Reinigung und Läuterung die Rede, die dem Feuermotiv innewohnt. Es steht für Transformation und Wandel, die sich im Innern vollziehen, deren Auswirkungen aber auch nach Außen zum tragen kommen.

Demnach verbrennt und beseitigt das Feuer alle überkommenen und veralteten (geistigen) Strukturen, um Platz für Neues zu schaffen. Durch diesen Reinigungsprozess kommt man zu einem neuen Bewusstsein und wird im spirituellen (und folglich auch in vielen weiteren) Bereichen zu einem neuen Menschen.

Fazit

Durch seine Kraft und Dynamik ist das Feuer in seiner ungebändigten Form eines der beeindruckendsten Traumbilder, wodurch es sehr existenzielle Ängste schüren kann. Seine Besonderheit besteht darin, ebenso in einer nahezu gegensätzlichen Form aufzutreten, nämlich als gut kontrollierbares Grundelement. Die zahlreichen Facetten und die vielen unterschiedlichen Erscheinungsformen dieses Traumsymbols lassen eine eindeutige Zuordnung daher nicht zu.

[zurück zur Übersicht Traumsymbole: hier klicken]

Ihnen hat die Beschreibung des Traumsymbols Feuer gefallen?
Dann lassen Sie doch Ihre Freunde und Bekannte daran teilhaben und empfehlen Sie diese Seite weiter:

Traumdeutung: Feuer gefällt mir:
91 Besucher haben dieser Seite
gegeben.

Haben Sie weitere Fragen zu Ihren Träumen?

Diese Beschreibung des Traumsymbols Feuer dient lediglich der allgemeinen Orientierung und groben Einordnung Ihres Traumbildes. Eine eindeutige und detaillierte Interpretation Ihres Traumes sollte zudem auch viele andere Bereiche, wie Ihre privaten Umstände sowie Aspekte Ihrer Persönlichkeit berücksichtigen.

Möchten Sie also ganz genau wissen, was Ihnen Ihre Träume mitteilen wollen, lohnt sich ein Gespräch mit unseren erfahrenen Traumdeutern. Sie kennen alle geläufigen Traumsymbole und können aufgrund ihrer zusätzlichen Fähigkeiten, wie z.B. durch Hellsehen, Channeling oder Kartenlegen, genau beschreiben, welche Bedeutung Ihr Traum für Sie persönlich hat und wie Sie dieses Wissen am besten für sich nutzen können.

Unsere Experten der Traumdeutung: Online & frei